rudolph dirks — katzenjammer, kids & kauderwelsch

»Rudolph Dirks — Katzenjammer, Kids und Kauderwelsch« beschreibt erstmals das Leben und Werk des norddeutschen Auswanderers Rudolph Dirks, der 1897 in New York den Zeitungscomic »The Katzenjammer Kids« schuf. Dirks wurde 1877 in Heide, Dithmarschen geboren und wanderte 1884 mit seinen Eltern in die Vereinigten Staaten aus. Dort gilt er als Comicpionier, dessen Wurzeln bei Wilhelm Busch liegen. Im Sommer 2012 wird er in die Will Eisner Award Hall of Fame aufgenommen.

Der Band enthält zahlreiche bisher unveröffentlichte Fotos und seltenes Bildmaterial. Erschienen im Deich Verlag. 120 Seiten, 15,90 €. ISBN 978-3-942074-05-6 Mit einem Vorwort von Ole Frahm. Bestellbar über deich-verlag.de und timeckhorst.com.

Bericht bei Spiegel online: Mickys deutscher Großvater

Rezensionen

»Das [...] Buch [...] ist in zweifacher Hinsicht bemerkenswert. Zum einen ist »Rudolph Dirks – Katzenjammer, Kids & Kauderwelsch« ein rarer Vertreter von Comicfachliteratur, der sich monografisch mit einem Comiczeichner auseinandersetzt. Zum anderen ist dieser Band das erste Buch über Leben und Werk von Dirks [...]. Dessen ungeachtet ist das Buch über Rudolph Dirks eines der Comicsekundärliteratur-Highlights des Jahres. [...]« — Matthias Hofmann, Comic Report


»Auch wenn das Buch mit rund 120 Seiten recht schmal erscheint, so täuscht dies, denn Eckhorst verliert sich nicht in langatmigen Passagen über private Nebensächlichkeiten, sondern schreibt »auf den Punkt«. Er greift die wichtigen Stationen aus dem Leben eines Vordenkers der modernen Comics heraus und bringt diese in flüssigem, keineswegs zu wissenschaftlichem Stil zu Papier. [...] »Katzenjammer, Kids und Kauderwelsch« ist schlussendlich ein Buch, das man gelesen haben muss, wenn man mitreden möchte über den Beginn der Zeitungscomics, ihre Pioniere und den Einfluss deutschsprachiger Künstler auf diese Form der Unterhaltungsliteratur.« — Sebastian F. Ottent, Comicographie

verflachungen — ein dimensionales modell

Im 5-Stufen-Modell unterteilt der Medienphilosoph Vilém Flusser die Kulturgeschichte des Menschen in fünf Schritte. Die 1. Stufe stellt den Naturmenschen vor. Dieser erlebt seine Umwelt unmittelbar, indem er sich in ihr bewegt. Er beginnt sie ab der 2. Stufe mit Werkzeugen zu bearbeiten. Erste Bilder entstehen in der 3. Stufe. Der Mensch entdeckt die Fläche. Das geschriebene Wort macht sich der Mensch schließlich in der 4 zu Nutze. Diese Entwicklung findet in der 5., nulldimensionalen Stufe ihren Höhepunkt. Dort begegnen wir nur noch den sogenannten Technobildern. Die Geschichtsschreibung endet hier. Entstanden sind zu diesem Modell im Rahmen meiner Master-Thesis an der Muthesius Kunsthochschule fünf Bände und eine Website (www.timeckhorst.com/flusser).

»Verflachungen — Ein dimensionales Modell« war für den Muthesius Preis 2012 nominiert und die Jury sprach für die Arbeit eine lobende Erwähnung aus. Die Begründung lautet wie folgt: »[...] Die Adaption der philosophischen Medientheorie Vilém Flusser in dieser typografischen Umsetzung begeistert. Der Entwurf ist formal sehr ästhetisch umgesetzt und bestitzt eine schöne grafische Anmutung. Beeindruckend ist die Wahl der Medien, die heutzutage bei einer Auseinandersetzung mit dem Thema nicht naheliegend ist. Die Arbeit ist eine Hommage an das Buch und stärkt die Qualität dieses klassischen Mediums vorzüglich.« In der Rede von Torsten Meyer-Bogya heißt es: »[...] Eine inszenierte Typografie erster Güte. [...]«

roland barthes buchreihe

Als Studienprojekt entsteht eine Buchreihe, die aus drei Büchern des französischen Philosophen und Literaturkritikers Roland Barthes besteht. »Die Sprache der Mode«, »Mythen des Alltags« und »Das Reich der Zeichen« behandeln sehr unterschiedliche Themen, bilden durch ihre neue Gestaltung jedoch eine Einheit.

metall macht musik

"Metall macht Musik" ist ein komplett illustrierter Sammelband der gleichnamigen Kolumne, die auf www.comicwerk.de erscheint. Abgesehen von den Kolumnen enthält der Band exklusive und unveröffentlichte Interviews mit Blaze Bayley (ex Iron Maiden), Andy Brings (ex Sodom, The Traceelords), Rudolf Schenker (Scorpions), Mille (Kreator), Danko Jones, Chris Dale (Sack Trick, Bruce Dickinson), Al Atkins (ex Judas Priest) sowie Konzertberichte (u.a. Iron Maiden, Wacken 2001 - 2007, In Flames etc.), eine kostenlose CD mit seltenen und größtenteils auf CD unveröffentlichten Aufnahmen (u.a. Michale Graves/Gotham Road (ex Misfits), Janus und Blitzkid) und viele andere schöne Dinge.

102 Seiten / 
A4 Softcover
 inkl. kostenloser Audio-CD / 14 EUR / ISBN 978-3-939400-18-9

Eintrag Deutsche Nationalbibliothek

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren